Schattenrohr-Manipulator STMS

Schattenrohrmanipulator Stangl Technik
Der Schattenrohrmanipulator ist ein Roboter, der das Schattenrohr (ein feuerfestes Rohr, das die Gießpfanne mit dem Verteiler verbindet) aufnimmt und bewegt.

Das Schattenrohr wird mit einer entsprechenden Vorrichtung händisch oder bei größeren Stranggießanlagen mit Hilfe eines Manipulators bewegt.

Besondere Eigenschaften der Schattenrohrmanipulatoren von Stangl Technik:

Um höchste Sicherheit zu gewährleisten, wird eine Kombination aus elektrischen und hydraulischen Antrieben eingesetzt.

Besonders wichtig ist: der Anpreßdruck des Rohres an den Gießpfannenschieber wird durch eine Hydraulik mit allen erforderlichen Sicherheitseinrichtungen erzeugt. Ein Druckausgleichsbehälter und eine entsprechende Ventilsteuerung stellen sicher, dass ggf. auch nach einem Ausfall der Energieversorgung im Werk der Anpreßdruck erhalten bleibt und dadurch die Sicherheit des Personals gewährleistet bleibt.

Die Bewegungen des Manipulators werden durch ein an einem Hüftgurt befestigtes Eingabegerät drahtlos gesteuert.

Bis heute zeigen zwei Modelle der Schattenrohrmanipulatoren beste Ergebnisse:

  • Manipulatoren, die neben dem Pfannendrehturm auf die Gießbühne montiert werden. Dieser Maschinentyp ist vor allem als nachrüstbarer Manipulator für bestehende Anlagen geeignet, da in den meisten Fällen der verfügbare Platz auf dem Verteilerwagen nicht ausreicht und daher problematisch ist.

Stangl Technik Schattenrohr-Manipulator, der neben dem Pfannendrehturm auf der Gießbühne montiert wird

  • Manipulatoren, die direkt auf den Verteilerwagen montiert werden. Dieser Maschinentyp bietet gewisse Vorteile hinsichtlich Größe, Länge des Auslegers und Platzbedarf. Dieser Typ kann auf Grund seiner Nähe zur Pfanne und zum Verteiler sehr kompakt ausgeführt werden.

Stangl Technik Schattenrohr-Manipulator, der direkt auf dem Verteilerwagen montiert wird

Die Manipulatoren können auf folgende Arten gesteuert werden:

  • Manuelle Bedienung: nur das Heben und Senken wird durch ein manuelles Regelventil und einen Hydraulikzylinder ausgeführt. Alle anderen Bewegungen erfolgen durch Haltegriffe und Handräder.

Stangl Technik Schattenrohr-Manipulator mit manueller Bedienung

  • Halbautomatischer Betrieb: alle Antriebe (Zylinder, Motoren, Ventile) sind durch Kabel an ein tragbares oder stationäres Bedienpult mit Steuerknüppel angeschlossen. Ähnlich wie bei einer Kran-Fernbedienung kann der Operateur für die Bedienung des Manipulators die günstigste Position einnehmen.

Stangl Technik Schattenrohr-Manipulator - Fernsteuerung

  • Halb- und vollautomatischer Betrieb: Mit Hilfe von Steuerungstasten kann der Manipulator automatisch in verschiedene, vorgegebene Positionen (Warteposition, Schattenrohrwechselposition, ungefähre Gießposition) fahren. Zusätzlich kann der Operateur mit einem Knüppelschalter den Kegel des Schiebers exakt anfahren.

Stangl Technik Schattenrohr-Manipulator während des Gießvorganges

Arbeitszyklus des Schattenrohrmanipulators

  • Schritt 1: Bestückung des Manipulators mit einem neuen Rohr. Der Manipulator entnimmt das Rohr aus dem Rohrmagazin.
  • Schritt 2: Ist die Gießpfanne in Gießposition, bewegt der Manipulator das Rohr unter die Pfanne und verbindet es mit dem Anschlußstück des Pfannenschiebers.
  • Schritt 3: Sobald die Verbindung besteht, wechselt der Manipulator vom 'Handhabungsmodus' in den 'Gießmodus'. Das Schattenrohr wird nun durch eine vordefinierte Kraft gegen die Auslaßöffnung des Pfannenschiebers gedrückt, Horizontalbewegungen der Gießpfanne werden aber aufgenommen und Querkraftbeanspruchungen am Anschluß minimiert.
  • Schritt 4 - Gießen: Das Schattenrohr folgt allen Horizontalbewegungen des Pfannenschiebers und allen Vertikalbewegungen der Gießpfanne.
  • Schritt 5 - Abschluß des Gießvorganges: der Manipulator wechselt wieder in den 'Handhabungsmodus', löst das Schattenrohr vom Pfannenschieber und bewegt es entweder in eine Warte-, Reinigungs- oder Entladeposition.
  • Schritt 6: ein neuer Arbeitszyklus beginnt.